Kraftspendend und aufbauend: Rezept Wochenbettsuppe

Das Hebammen-Hotline Spezialrezept

Eine Kraftbrühe oder Wochenbettsuppe schmeckt nicht nur lecker, sondern gibt dir neue Energie nach der Geburt, beugt Erschöpfungszuständen vor und fördert die Blutbildung.

Brühen sind eine gute Alternative zum herkömmlichen Kochen für erschöpfte Mamas nach der Geburt und in der Stillzeit, um wieder Kraft zu schöpfen. Du kannst die Wochenbettsuppe ruhig, wie die Chinesen das machen, vier bis sechs Stunden sehr langsam zugedeckt köcheln lassen. Mit Gewürzen wie Muskat, Pfeffer, Anis, Zimt, Nelken, Koriander und Kreuzkümmel bekommt sie einen wunderbaren Geschmack und ist auch nicht zu scharf. Nimm zusätzlich einen Teelöffel Angelikawurzel aus der Apotheke. Damit förderst du auch die Blutbildung nach der Geburt.
Anstatt Hühnchen kannst du die Suppe nur mit dem Gemüse kochen und ca. 25 min. bevor sie fertig ist, viel Süßkartoffel dazugeben. Lecker!!! Probiere es gleich mal aus.

Wochenbettsuppe

Zutaten für die Wochenbettsuppe:

  • 1 Bio Suppenhuhn oder Hühnchenteile (ca. 1 kg)
  •  1 Zwiebel, geschält und halbiert
  • 2 Knoblauchzehen, geschält
  • 4 Karotten, ungeschält
  • 1 Stück Sellerie, geschält
  • 1 Petersilienwurzel, geschält
  • 1 Stange Lauch
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer, in Scheiben geschnitten ( wenn du den Geschmack von Ingwer sehr magst, dann reibe ihn mit der Schale in die Suppe, das verstärkt das Aroma )
  • 10 Pfefferkörner, 2 Lorbeerblätter, 5 Wacholderbeeren, 1 Zweig Rosmarin, 1 Tl Thymian
    einen Streifen unbehandelte Zitronenschale
  • 1 Bund Petersilie
  •  Meersalz

Unser Tipp: Probiere mal Schwarzwurzel und Shiitake Pilze.

Zubereitung unserer Wochenbettsuppe

  1. Das Hühnchen mit kalten Wasser abwaschen. Gemüse waschen bzw. schälen und in grobe Stücke schneiden.
  2. Das Hühnchen in einen großen Topf legen und mit ca. 3 l Wasser auffüllen, bis es komplett bedeckt ist.
  3. Bei starker Hitze aufkochen und den entstandenen Schaum abschöpfen. Dann herunterschalten und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Schaum nochmal abschöpfen, wenn vorhanden.
  4. Gemüse und Gewürze dazugeben.
  5. Mindestens 3 bis 4 Stunden köcheln lassen.
  6. Wochenbettsuppe durch ein Sieb gießen und nach Geschmack salzen – die Brühe ist fertig.

Die Suppe hält sich gut zugedeckt im Kühlschrank ca. 3 Tage.
Unser Tipp: Friere kleine Portionen ein, dann schmeckt sie dir auch später!