9 Gründe, warum Muttermilch so gut für dein Baby ist

Unsere Hebammen-Hotline gibt Antworten auf deine Fragen zur Muttermilch

 

Hebammen-Hotline Fakt Nummer 1:

Muttermilch hat eine geniale Zusammensetzung und ist in jeder Phase der Entwicklung deines Babys auf dessen Bedürfnisse abgestimmt und passt sich diesen Entwicklungsphasen an.

Hebammen-Hotline Fakt Nummer 2:

Viele Hersteller von Babynahrung versuchen seit Jahren die Zusammensetzung von Muttermilch zu kopieren – bis heute ist Stillen die gesündeste Ernährung für dein Baby.

Hebammen-Hotline Fakt Nummer 3:

Muttermilch enthält alle wichtigen Vitamine und Immunstoffe, die dein Baby während der Zeit des Stillens braucht. Denn so ist es immer ausreichend mit allem versorgt.

Hebammen-Hotline Fakt Nummer 4:

Durch das Stillen wird die Reifung der Darmkulturen deines Babys unterstützt. So bereitet die Muttermilch dein Baby optimal auf feste Nahrung vor.

Hebammen-Hotline Fakt Nummer 5:

Stillen ist einfach und praktisch. Die Muttermilch hat immer die richtige Temperatur, ist sauber und sie kostet nichts. Du brauchst keine Babyflaschen, Sauger und Babykostwärmer, an die du bei einem Ausflug mit deinem Baby denken musst, um eine Mahlzeit zu zu bereiten.

Hebammen-Hotline Fakt Nummer 6:

Durch Stillen wird das Hormon Oxytocin ausgeschüttet, welches auch das Liebeshormon genannt wird. Es stärkt die Bindung zwischen dir und deinem Kind.

Hebammen-Hotline Fakt Nummer 7:

Ein gestilltes Baby kann nicht überfüttert werden, da die Zusammensetzung der Milch immer perfekt auf dein Baby abgestimmt ist. In der Muttermilch ist der Stoff Leptin enthalten, der im Fettstoffwechsel eine wichtige Rolle spielt und deinem Baby das richtige Signal der Sättigung gibt. Untersuchungen haben gezeigt, dass gestillte Kinder weniger zu Fettleibigkeit neigen. Muttermilch enthält kaum Zucker, obwohl sie sehr süß schmeckt. Auch kommt es viel weniger zu Karies bei kleinen Kindern, die gestillt werden.

Hebammen-Hotline Fakt Nummer 8:

Durch die Muttermilch bekommt dein Baby wichtige Antikörper für einen guten Infektionsschutz und den Aufbau des Immunsystems. Auch damit zeigt uns die Natur wieder, warum Stillen so wichtig ist für dich und dein Baby ist: Dein Baby ist damit besser vor Infektionen geschützt.

Hebammen-Hotline Fakt Nummer 9:

Ein weiterer Aspekt, der für die Ernährung mit Muttermilch spricht: Gestillte Babys haben deutlich weniger Allergien und erkranken seltener an Asthma. Babys die gestillt werden, haben bessere Cholesterin-Werte.