Babys sind unsere Zukunft

Erfahre mehr über Mission, Selbstverständnis und das Team von call a midwife

Mit call a midwife möchten wir dich in einer sehr besonderen Zeit deines Lebens medizinisch und fachlich kompetent begleiten und unterstützen. Unser aller Leben wird digitaler und internationaler und oft werden wir durch die Suche nach Antworten auf unsere Fragen im Internet noch mehr verunsichert.
Dabei ist es unser Anliegen, den traditionellen Beruf der Hebamme in das digitale Zeitalter zu führen und uns damit den neuen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts anzupassen.

Die Mission von call a midwife

Das deutsche Hebammensystem ist einzigartig in der Welt. In vielen Ländern finden Frauen und Familien keine Begleitung durch Hebammen vor und nach der Geburt ihres Babys.
Auch diese Frauen und Familien wollen wir erreichen und ihnen schnelle und kompetente Beratung bieten auch über unsere Landesgrenzen hinweg.

Das Selbstverständnis von call a midwife

Hebammen sind  Fachfrauen für die Begleitung in den Lebensphasen Schwangerschaft, Geburt, in der Zeit des Wochenbetts, zu allen Fragen in der  Stillzeit, der Einführung von Beikost, zum Schlafrhythmus, den Entwicklungsphasen im 1. Lebensjahr und für die Familienplanung.

Unsere Arbeit als Hebammen und die präventive und gesundheitsfördernde Wirkung sind wissenschaftlich bewiesen und gesellschaftlich geschätzt. Die Zusammenarbeit mit anderen Berufsgruppen als Bereicherung und sinnvolle Ergänzung soll Dir auf call a midwife die Möglichkeit bieten umfassend zu allen Themen eine individuelle und persönliche Begleitung zu finden. Unsere Mehrsprachigkeit gibt allen Frauen die Möglichkeit mit uns zu sprechen, auch wenn sie im Ausland wohnen oder unsere Sprache nicht gut beherrschen.

Wir sehen unsere Plattform als eine wichtige und sinnvolle Ergänzung in Deiner Zeit der Schwangerschaft und mit Deinem Baby. Durch regelmäßige Fortbildungen und fachlichen Austausch mit anderen Berufsgruppen verbinden wir unsere Erfahrungen  mit aktuellem, evidenzbasiertem Wissen, um Dich medizinisch kompetent und mit viel Erfahrung zu begleiten.

Wir legen Wert auf eine respektvolle Zusammenarbeit mit ÄrztInnen, Psychotherapeuten und unseren Kooperationspartnern. Du profitierst von der engen Vernetzung mit verschiedenen Fachkreisen, Institutionen und Krankenkassen.

Für uns ist die Stärkung und Unterstützung in Deiner Zeit der Schwangerschaft  und mit Deinem Baby in dieser aufregenden und verunsichernden Zeit der wichtigste Aspekt. Dies setzt einen achtsamen und sorgfältigen Umgang mit Schwangerschafts- und Geburtsrisiken voraus.

Das Team von call a midwife

Sabine Kroh – Gründerin und Hebamme

48 Jahre, Hebamme seit 28 Jahren, 1 Tochter
Mit call a midwife möchten wir Frauen und Familien in einer sehr besonderen Zeit ihres Lebens kompetent und seriös begleiten und unterstützen. Unser aller Leben wir digitaler und internationaler und oft werden wir durch die Suche nach Antworten auf unsere Fragen im Internet noch mehr verunsichert.
Dabei ist es uns ein Anliegen, den traditionellen Beruf der Hebamme, in das digitale Zeitalter zu führen und uns damit den neuen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts anzupassen.

Unser deutsches Hebammensystem ist einzigartig in der Welt. In vielen Ländern finden Frauen und Familien keine Begleitung durch Hebammen vor und nach der Geburt ihres Babys. Auch diese Frauen und Familien wollen wir erreichen und ihnen schnelle und kompetente Beratung bieten auch über unsere Landesgrenzen hinweg.

Katrin O’Malley – Co-Founderin und Hebamme

38 Jahre, Hebamme seit 13 Jahren, 2 Töchter

Ich war mir mit 6 Jahren schon sehr sicher ,das ich Hebamme werde. Meine Ausbildungsjahre habe ich an der Charite in Berlin verbracht um danach in Irland zu sehen wie Geburtshilfe in einem anderen Land praktiziert wird. Die Jahre in Irland haben mich beruflich sehr geprägt. Auch wieder in Berlin als Beleghebamme und Geburtshaus Hebamme bin ich meinem Heimatland und der englischen Sprache treu geblieben. Auch auf meinem Blog www.midwifeinberlin.com spiegelt sich das wieder.

In Irland habe ich unter anderem auch in der Notaufnahme gearbeitet und Frauen/ Paaren oft telefonisch Auskunft gegeben da sie nicht selten mehr als 100 km weit weg wohnten.

Somit glaube ich zu wissen wo mit call a midwife unsere Möglichkeiten liegen.

Ich sehe in call a midwife eine Bereicherung für meinen Beruf und wünsche mir zu sehen wo dieser traditionelle Beruf hin gehen kann. Ich weiss das man vieles anfassen, fühlen, riechen muss aber es gibt auch sehr viele Fragen/ Anliegen die sich per Telefon, Messenger und nun ja auch mit Bild klären lassen.

„Wenn wir wollen, das alles so bleibt, wie es ist, dann ist es nötig, das sich alles verändert.

Bianca Gabbey – Co-Founderin und Kommunikationswirtin

42 Jahre, Werbung und Marketing seit 20 Jahren, 1 Tochter

Endlich ein Team aus Frauen, ein Team für Frauen und eine Geschäftsidee für Mütter, für Kinder, für Leben, für Gesundheit! Genau diese Themen sind es, die mich beruflich wie privat bewegen und umtreiben. Selbst Mutter und seit Jahren ehrenamtlich für selbstständige Frauen engagiert, kann ich als Co-Founderin von Call a Midwife mit meinem Fachwissen für Unternehmenskommunikation einen wichtigen Berufszweig sichtbarer, präsenter und stärker machen.

 

Lena Hannig – Co-Founderin und Hebamme

33 Jahre, Hebamme seit 2006, Hausgeburtshebamme

Meine ersten Berührungspunkte mit der Hebammenarbeit hatte ich bereits 2003 in Westafrika. Ich war schon immer sehr an Entwicklungszusammenarbeit interessiert und absolvierte ein mehrwöchiges Praktikum auf der Entbindungsstation in Ghana/Saltpond. Das war sicherlich einer der weichenstellendsten Momente für meine Hebammenarbeit.
Nach meinem Examen 2006 zog es mich erst mal nach Berlin, ich wollte Paare aus aller Welt betreuen und orientierte mich beruflich in die außerklinische Geburtshilfe. Ich habe in den letzten 10 Jahren über 400 Geburten in der Klinik, im Geburtshaus und zu Hause begleitet, aus mehr als 20 verschiedenen Nationen. Im Jahr 2017 lebte ich mehrere Monate in Indien, um mich auch dort der Geburtshilfe zu widmen.
Ich freue mich bei call a midwife dabei zu sein und stehe Paaren mit meinem fundierten Wissen gerne zur Seite.